Windmühle

übersetzt von: Monika

Tutorial für PI findet ihr bei Rosi

Thanks a lot dear Rosie, that you gave me permission to translate your great Photoimpact tutorials into PSP :-)

 

© by Monika 2003

 

Für dieses Tutorial benötigt ihr:
  • PSP 7 (Demoversion bekommt ihr hier)

  • Filter Texturizer, den ihr hier bekommt

  • Filter NVR Bordermania, den ihr hier bekommt

  • sonstiges Zubehör hier

 

F

Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen

E

 

 

Öffnet das Bild windmuehle.psp und macht alle ebenen unsichtbar bis auf den Hintergrund und die Ebene Mühle. Geht nun auf die Ebene Mühle, klickt mit dem Zauberstab in den Hintergrund, Auswahl umkehren. Wendet nun den Effekt Textur mit folgenden Einstellungen an:

 

 

Dann macht ihr eine neue Ebene und geht auf 3D-Effekt, Aussparung, mit diesen Einstellungen:

 

 

Nochmal neue Ebene und Aussparung mit diesen Einstellungen anwenden:

 

 

Bleibt auf dieser Ebene und fügt nun einen Schatten hinzu.

 

 

Alle Ebenen unsichtbar machen bis auf die Ebene Mühle und die Aussparungen, alle sichtbaren Ebenen verbinden. Jetzt wenden wir uns dem Dach zu. Macht diese Ebene sichtbar und wählt das Dach aus.

Wählt nun als Vordergrundfarbe einen Rostton. Ich habe hier #712511 genommen, und füllt das Dach damit. Fügt dem Dach nun eine Innenfase hinzu. Übernehmt hier den Standard in den Voreinstellungen für Kissen.

Nun macht ihr wieder eine neue Ebene und macht eine Aussparung und einen Schatten mit den diesen Einstellungen:

 

           

 

Verbindet nun die Ebenen Dach und Aussparung und platziert das Dach nun auf der Mühle.

 

Macht jetzt die Ebene mit der Tür sichtbar und platziert sie in der Mitte der Mühle und füllt diese wieder mit dem Rostton.

So sollte euer Bild nun aussehen.

 

 

Wählt nun die Tür aus, wechselt zur Ebene Mühle und geht dann auf Auswahl modifizieren, vergrößern um 1 und macht 2x eine Außenfase mit diesen Einstellungen:

 

 

Mit dem Fenster verfahren wir genauso wie mit der Tür. Die Außenfase wendet ihr hier aber nur 1x an. Nun könnt ihr alle Ebenen, die zur Mühle gehören verbinden.

 

Jetzt kommen wir zu den Flügeln. Macht die Ebene sichtbar und platziert diese auf der Mühle, dann die Ebene mit der Nabe sichtbar machen und in die Mitte der Flügel setzen. Wählt jetzt die Nabe aus und fügt eine Innenfase mit diesen Einstellungen hinzu:

 

 

Verbindet jetzt die Ebenen Flügel und Nabe. Euer Bild sollte nun so aussehen:

 

 

Und nun werden wir zum Picasso *zwinker*.

Wechselt zu eurer Ebene mit dem Hintergrund. Macht eine neue Ebene und benutzt die Sprühdose, Vordergrundfarbe hellgrau, mit diesen Einstellungen:

 

 

Sprüht nun einen Weg darauf, so wie auf diesem Bild:

 

 

Jetzt wechselt zum Retuschierwerkzeug und benutzt diese Einstellungen:

 

 

Verschmiert nun so lange, bis euer Bild in etwa so aussieht:

 

 

Wendet nun den Filter Texturizer mit diesen Einstellungen an:

 

 

Macht nun wieder eine neue Ebene und wechselt zum Pinselwerkzeug, Vordergrundfarbe #036B03, Hintergrundfarbe #062E06, und nehmt dort den Spezialpinsel Nr. 24 mit folgenden Einstellungen:

 

 

Zeichnet etwas Gras ein, so wie im Beispiel, dann wendet ihr den Gauß-Weichzeichner, Radius 1, an. Wechselt nun zu der dunkelgrünen Farbe, neue Ebene, und zeichnet die dunkleren Gräser ein, Pinselgröße 15.

Nehmt nun wieder euer Retuschierwerkzeug und verschmiert die Gräser bis es in etwa so aussieht:

 

 

Ihr müßt hier nun etwas mit den Größeneinstellungen beim Retuschierwerkzeug spielen. Bei feinen Sachen, wie spitzauslaufende Gräser, habe ich die Größe 2-5 genommen.

So, nun nur noch ein paar Farbkleckse für die Blumen drauf. Wählt hierfür den Pinsel Nr. 22, Größe 16.

 

Verbindet nun alle Ebenen bis auf die Flügel und wechselt auf die verbundene Ebene. Hier wendet ihr nun den Filter NVR Bordermania Frame#2 mit diesen Einstellungen an:

 

 

Nun bereiten wir die Einzelbilder für die Animation vor. Verbindet nun die beiden Ebenen und speichert es als Bild01.psp ab.

Macht den letzten Schritt wieder rückgängig und wechselt zur Ebene mit den Flügeln. Geht jetzt auf Bild, drehen und gebt 10° links ein. Dann auf Effekte, Bildschärfe, scharfzeichnen. Verbindet nun wieder die Ebenen und speichert es als Bild02.psp ab.

Die letzten Schritte wiederholt ihr nun noch insgesamt 7x, so daß ihr insgesamt 9 Bilder habt.

 

Wechselt jetzt in den Animationsshop und öffnet den Animationsassistenten. Bestätigt alle Abfragen so wie sie sind, bis ihr nach der Einzelbildgeschwindigkeit gefragt werdet. Dort gebt ihr dann 25 ein und klickt auf weiter. Hier gebt ihr nun mit gedrückter Shift-Taste eure Bilder, beginnend mit Bild09 - Bild01 hinzu. Dann braucht ihr es nur noch als gif abzuspeichern und ihr seid fertig.

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch, ihr habt es geschafft!

Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht.

 

 

 

 

 

© by Monika B. Juli 2004