Ventilator

übersetzt von: Monika

Tutorial für PI findet ihr bei Rosi

Thanks a lot dear Rosie, that you gave me permission to translate your great Photoimpact tutorials into PSP :-)

 

© by Monika 2003

 

Für dieses Tutorial benötigt ihr:
  • PSP 7 (Demoversion bekommt ihr hier)

  • und die Formen runde Kante sowie oval (hier) die ihr in euren Formenordner entpackt

 

F

Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen

E

 

 

Öffnet ein Bild 500 x 500 px transparent. Dann zieht ihr mit dem Zeichenstift, Vektor, Punkt zu Punkt, Linienbreite 2, Farbe weiß, eine vertikale Linie von 115 px. Geht auf Ankerpunktbearbeitung und macht einen neuen Ankerpunkt 10 px unterhalb des oberen Ankerpunktes. Dann verschiebt ihr den oberen Ankerpunkt um 5 px nach rechts, Auswahl aus Vektor und umwandeln in eine Ebene. Fügt dem Stab nun eine Aussparung mit diesen Einstellungen hinzu:

 

 

Dupliziert diese Ebene und fügt dieser einen Schatten mit diesen Einstellungen hinzu:

 

 

Dupliziert diese Ebene und dreht sie mit 90° links.

 

Wechselt zur anderen Stabebene und fügt dieser auch einen Schatten hinzu. Ändert hier bitte den Wert auf 1 ab. Diese Eben wiederum duplizieren, umdrehen und spiegeln. Nochmals duplizieren und drehen 90° links.

 

Setzt die 4 Stäbe nun so aneinander, daß in der Mitte ein kleines Viereck übrig bleibt und verbindet die Ebenen miteinander. Es sollte nun so aussehen:

 

 

Dupliziert diese Ebene insgesamt 8x. Jetzt drehen wir die einzelnen Eben um jeweils 10° mehr, als die vorherige. Geht dazu in eure Ebenenpalette und beginnt mit der obersten. Drückt nun Strg +R und gebt 10° ein. Wechselt zur darunterliegenden Ebene, wieder Strg *R und addiert zum dort stehenden Wert 10 hinzu. So verfahrt ihr, bis ihr alle Stabebenen gedreht habt. Vergesst das Schärfen zwischendurch nicht.

Verbindet alle Stabebenen und dupliziert dann diese Ebene, dreht sie um 3° rechts und stellt die Transparenz auf 50%. Das ist die rückwärtige Abdeckung für die Flügel.

 

 

Zieht einen Kreis, 50 x 50 px, und füllt ihn mit weiß, Ebene duplizieren, verkleinern mit 55 %, dann unsichtbar schalten. Wechselt jetzt zu dem großen Kreis und fügt diesem eine Aussparung hinzu.

 

 

Wechselt zu dem kleinen Kreis, wählt ihn aus und fügt einen Schatten hinzu.

 

 

Auswahl verkleinern um 4 und nochmals Schatten. Nun könnt ihr das Mittelteil und den vorderen Teil der Flügelabdeckung verbinden.

Nun macht ihr wiederum einen Kreis, 237 x 237 px, Füllfarbe keine, Linienbreite 5, und fügt diesem eine Aussparung mit den letzten Einstellungen hinzu. Ändert nur die Schattenfarbe in schwarz, Ebene duplizieren, verkleinern mit 55 %. So sollte es nun aussehen:

 

 

 

Macht nun die Form runde Kante in der Größe84 x 86 px, Vordergrundfarbe #150185, Hintergrundfarbe #0000FF, Stil Farbverlauf. Beim Farbverlauf ist der Winkel 0 und unter bearbeiten ändert ihr die Position der Hintergrundfarbe auf 43 % ab. Jetzt verändert ihr die Form mit der Ankerpunktbearbeitung, damit sie dann in etwa so aussieht:

 

 

Fügt dem Flügel eine Außenfase mit diesen Einstellungen hinzu:

 

 

Verschiebt dann diese Ebene zwischen die vordere und hintere Abdeckung der Flügel. Dupliziert diese Ebene 2x und dreht die eine mit )0° links, die andere mit rechts und richtet die Flügel an dem mittleren Kreis aus. Die Flügelebenen könnt ihr nun verbinden. 

 

Jetzt wenden wir uns dem Fuß zu. Hierzu macht ihr ein gerundetes Rechteck, 120 x 60 px in weiß und verändert die Perspektive, indem ihr mit gedrückter Strg-Taste den hinteren rechten Eckpunkt um 10 px nach links schiebt. Wählt das Rechteck aus und macht eine Aussparung.

 

 

Nun ein Rechteck, 30 x 170 px, und verändert dieses mit der Ankerpunktbearbeitung mit dem Ankerpunkttyp Kurve vor und Kurve nach, bis es dann so aussieht.

 

 

 

Wählt das Rechteck aus und macht eine Aussparung (Abb. 1) anschließend einen Schatten (Abb. 2)

 

           

Abb. 1                                                            Abb. 2

 

Verbindet die Ebenen für den Ständer. Wechselt zum Retuschierwerkzeug und bearbeitet den Übergang vom Ständer zum Fuß mit verschmieren und weichzeichnen, bis es in etwa so aussieht:

 

 

Nun ein gerundetes Rechteck 108 x 25px, Farbverlauf wie gehabt in blau. Geht auf Ankerpunktbearbeitung und zieht die beiden äußeren Ankerpunkte etwas nach oben, wie auf der Abbildung.

 

 

Fügt jetzt noch eine Innenfase mit diesen Einstellungen hinzu:

 

 

Jetzt kommen die kleinen Füße dran. Zieht hierzu eine kleine Ellipse in einem dunkelblau auf und fügt eine Innenfase mit den Standardeinstellungen für rund hinzu. Ebene duplizieren, spiegeln und unter dem Ständer rechts und links ausrichten. Die Füße könnt ihr nun auch mit dem Ständer verbinden.

 

Für die Tasten zieht ihr nun mit der Form oval aus der zip-Datei ein oval 92 x 13 px auf. Auswahl aus Vektor, entf-Taste, Vektorebene löschen. Wechselt zur Ebene mit dem Ständer und macht eine Innenfase mit diesen Einstellungen:

 

 

Nun verkleinert ihr die Auswahl um 3, neue Ebene und füllt die Auswahl mit einem Farbverlauf, Winkel 90°, Position der Hintergrundfarbe 0°, Hintergrundfarbe #9B9DFD, Vordergrundfarbe #150185.

Um die Tasten zu unterteilen gehen wir nun folgendermaßen vor:

 

Nehmt euer Raster zu Hilfe. Stellt die Rastergröße auf 18 x 50 px und verschiebt die Tastenebene, daß sie genau links und rechts an die vertikalen Linien anstößt. Nun zieht ihr mit dem Zeichenstift auf einer neuen Ebene, Linienbreite 1, Punkt zu Punkt, jeweils bei den vertikalen Linien des Rasters einen Strich, so wie auf der Abbildung.

 

 

Diese Linien auswählen, zur Ebene mit dem oval wechseln und entf-Taste drücken. Die Ebene mit den Linien könnt ihr nun löschen und euer Raster ausstellen. Jetzt verschiebt ihr die Tasten wieder an ihren ursprünglichen Platz und fügt noch den Effekt Taste mit diesen Einstellungen hinzu:

 

 

 

 

Jetzt bereiten wir die Bilder für die Animation vor.

 

Verbindet alle Ebenen, kopiert das Bild und fügt es als neues bild wieder ein. Wechselt zum 1. Bild und macht die Ebenenverbindung rückgängig. Geht nun auf die Ebene mit dem Ventilator und dreht diese mit 18° rechts, Ebenen verbinden und als neue Ebene in das andere Bild einfügen.

So verfahrt ihr so lange, bis ihr insgesamt 7 Ebenen habt. Dann könnt ihr dieses Bild als psp abspeichern und wechselt zum Animationsshop.

 

Öffnet den Animations-Wizzard und gebt bei Einzelbildgeschwindigkeit 10 ein. Jetzt könnt ihr euch eure Animation anschauen und evtl. noch etwas mit der Geschwindigkeit spielen wenn ihr möchtet. Dann nur noch als gif abspeichern und ihr habt es geschafft.

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch, ihr habt es geschafft!

Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht.

 

 

 

 

 

© by Monika B. Juli 2004