Jalousien

übersetzt von: Monika

Tutorial für PI findet ihr bei Rosi

Thanks a lot dear Rosie, that you gave me permission to translate your great Photoimpact tutorials into PSP :-)

 

© by Monika 2003

 

Für dieses Tutorial benötigt ihr:
  • PSP 7 (Demoversion bekommt ihr hier)

 

F

Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen

E

 

 

Öffnet ein Bild eurer Wahl oder benutzt meines (hier) und fügt einen Rahmen (Hintergrundfarbe weiß) von 20 px hinzu. Wält diesen aus und wendet die Innenfase mit folgenden Einstelungen an:

 

 

Macht nun eine neue Ebene, stellt bei eurem Fülleimer die Vordergrundfarbe auf weiß, Hintergrundfarbe hellgrau, bei Vordergrundstil stellt ihr den Farbverlauf und ändert die Einstellungen wie folgt:

 

 

Zieht nun mit dem Auswahlwerkzeug ein Rechteck für die 1. Lamellejeweils 10 px vom Rand entfernt auf und füllt diese dann mit dem Farbverlauf.

 

Tipp: Damit ich es mit der Größe und Ausrichtung einfacher habe, stelle ich mir über Ansicht das Raster ein. Ich habe hier das Raster auf 10 x 23 px gestellt. Die Höhe des Rasters müsst ihr ausprobieren. Das kommt auf eure Größe des Bildes an. Die Breite bleibt immer bei 10 px.

 

Nun macht ihr wieder eine neue Ebene und fügt eine Aussparung mit diesen Einstellungen hinzu:

 

 

Nochmals eine neue Ebene und wieder Aussparung mit diesen Einstellungen hinzufügen:

 

 

Jetzt verbindet ihr die Ebenen mit der Lamelle und den Aussparungen. Dupliziert diese und verschiebt sie ganu unter die 1. Lamelle. Geht jetzt auf euren Zeichenstift, Punkt zu Punkt, Linienbreite 2 und als Farbe ein dunkelgrau.

Wieder eine neue Ebene und zieht nun von etwas mehr als der Mitte der 1. Lamelle bis kurz vor der Mitte der 2. Lamelle einen Strich. Dupliziert und spiegelt diese Ebene. Euer Bild sollte nun so aussehen:

 

 

Löscht nun die Ebene mit der 1. Lamelle, macht euer Bild unsichtbar und verbindet die restlichen Ebenen.

Jetzt dupliziert ihr die Lamellenebene noch insgesamt 20x. Macht euer Raster wieder an und verändert die Rastergröße in der Höhe, ich habe es  auf 11 gestellt. Nun verschiebt ihr die oberste Lamelle bis zur 1. Rasterlinie von unten (11px vom Rand). Die nächste Lamelle schiebt ihr an die vorherige usw., bis das ganze Bild bedeckt ist. Euer Bild sollte nun so aussehen:

 

 

Geht jetzt auf die Ebene mit eurem Bild, neue Ebene, und zieht dann mit eurem Zeichenstift über die gestrichelte Linie auf den Lamellen, beginnend bei 20 px von oben bis 20 px vom unteren Rand entfernt, eine durchgehende Linie. Dupliziert diese Ebene und spiegelt sie. Macht alle Ebenen unsichtbar bis auf euer Bild und die eben gezogenen Linien und verbindet diese.

 

Jetzt bereiten wir die Bilder für die Animation vor.

 

Verbindet alle Ebenen und speichert das Bild als Bild01.jpg ab. Macht das Ebenenverbinden wieder rückgängig und verfahrt folgendermaßen:

 

Zieht euch auf eurer 1. Lamelle 4 Hilfslinien auf einer neuen Ebene, damit ihr es beim Deformieren später einfacher habt.

 

 

Achtet hierbei auf gleiche Abstände. Ich habe bei jeweils 5 px eine Linie gezogen.

Nun dupliziert ihr diese Ebene wiederum 20x und verteilt sie auf euren Lamellen. Wenn ihr damit fertig seid, verbindet alle Ebenen mit den Hilfslinien.

Wechselt nun zu eurer Ebene mit der 1. Lamelle, benutzt das Deformationswerkzeug und schiebt den unteren Teil bis zu euerer 1. Hilfslinie. Mit allen anderen Lamellen verfahr ihr ebenso. Wenn ihr damit fertig seid, macht die Hilfslinien unsichtbar, verbindet die restlichen Ebenen und speichert als Bild02.jpg ab. Jetzt sollte es so aussehen:

 

 

 

 

Nach diesem Prinzip verfahrt ihr nun noch 4x. Beim letzten Mal habt ihr keine rote Hilfslinie mehr, da zieht ihr es nur bis zur grauen Schattierung der Lamelle. Jetzt müsstet ihr insgesamt 6 Bilder haben. Nun husch husch ab in den Ani-Shop.

 

Öffnet den Animationsassistenten bestätigt alle eingaben, bis ihr zu Einzelbildgeschwindigkeit kommt. Dort gebt ihr 20 ein und dann weiter. Nun fügt ihr eure Bilder von Bild06.jpg bis Bild01.jpg hinzu...... fertigstellen.

 

Geht nun zu eurem letzten Bild der Animation und gebt dort als Einzelbildgeschwindigkeit 150 ein.

 

Jetzt seid ihr fertig.

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch, ihr habt es geschafft!

Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht.

 

 

 

 

 

© by Monika B. Juli 2004